Sling Bags – (M)eine Meinung…



Sling small ►
Miltec Sling Large►
Reini´s Survival Tool ►

Reini´s Buch 600 Survival Tipps ► 💯 % ►

✔ Reini´s günstige Automatik Saphirglas Uhr ►
✔ Reini´s leichtes EDC Messer ►
—————————————-­—————————————-­——–
SURVIVAL SHOP
Survival Ausrüstung auf die Du Dich verlassen kannst…

—————————————-­—————————————-­——–
SURVIVALAUSBILDUNG
Survival Ausbildung zum Überleben in der Natur

—————————————-­—————————————-­——–

KRÄUTERAUSBILDUNG
Pflanzen als Nahrung und Medizin nutzen lernen

—————————————-­—————————————-­——–
SURVIVAL TRAINING
Überlebenstraining in Österreich

—————————————-­—————————————-­——–
KRÄUTERWANDERUNG
Kräuterwanderung in Wien mit Reini Rossmann

—————————————-­—————————————-­——–
REINIs SURVIVAL BUCH “600 Survival Tipps”
Eine Sammlung meiner Erfahrungen beim Überleben in der Natur

  1. Hasel Strauch says:

    Wenn ich leicht unterwegs bin bevorzuge ich eine Umhängetasche (so eine “Indiana-Jones-mäßige“), ab ca. 3kg nehme ich dann einen Rucksack. So einen komischen sling bag brauch ich da nicht.

  2. Bushcraft Krofdorf says:

    Servus Reini,der kleine ist klasse, aber der grosse für mich auch fragwürdig.Miltec finde ich wird bei vielen Rezession sehr runter gemacht, was ich aber nicht zu mindestens nicht bei dem Assaultpack und verschiedene anderen Produkte. Liebe Grüße Jörg

  3. Jan Odewald says:

    Hallo Reini,
    die Erfahrung gibt Dir Recht. Ich habe einen Hazard 4 Rocket, im Prinzip wie der Plan B nur mit 2 Seitentaschen dran. Habe ich gekauft, weil ich ihn cool fand. Naja nun. 5-6 Kilo rein als EDC (ja, ich hab da auch ne Macke, weiß ich). Und was war? Drückt, trägt sich unangenehm etc. Fehlinvestition, auch wenn der Rocket von der Verarbeitung, Aufteilung und all dem top ist. Nutze ihn aber nie. In diese ganz kleinen geht nicht mal mein Erste Hilfe Set im Tac Pouch 7 anständig rein, also nutze ich für kleine Sachen den Essential Pack Large MK2 und für mehr den Direct Action Ghost (Taschenmacke kommt auch noch dazu…). Also leider: so cool Slinger auch sind, für meinen Bedarf passen sie auch nicht wirklich. Aber ich bin mir sicher, es gibt genug Leute, die das anders sehen. Was die Flut an Slingbags die letzten Jahre erklärt, sind ja wohl hoffentlich nicht alles Fehlkäufe o_o
    Grüße, Jan

  4. Tengri Lethos T.L says:

    Hallo Reini
    Danke+++daumen hoch.
    Wünsch unsereem Reini "The Rewievking" Rossmann ein schönes Wochenende 😉
    Lhg B

  5. Matze 646 says:

    Danke für die einschätzung. Hätte mir so ein großes Teil gekauft. Werd das jetzt aber neu durchdenken. !!! Grüße aus NRW

  6. novo sakharchenko says:

    Danke für die beschreibung,Reini. Mir reicht als kleine grifftasche aber ein modell wie die "DCCN Hüfttasche Tactical Bachtasche Armee". Dein video dazu ist auch klasse. Die Hüfttasche ist praktischer bei der verwendung zusätzlich zum rucksack.

  7. J. chillen says:

    Ich nutze von Helikon Tex den Urban Courier Bag Large in Shadow Grey, hab das Teil sehr lieb gewonnen^^
    Schönes WE, mfg Jörg

  8. Micha says:

    Hallo Reini die kleine Tasche hab ich auch und bin voll zufrieden damit. Für größere Touren würde ich eher auf einen Rucksack zurück greifen, wegen der Einseitigen Belastung. Ich hab von Mil-tec den 20 Liter Assault Pack einwandfrei.

  9. Corales T. Bloodraven says:

    Ich vermisse auf der Rückenseite das Ediket mit der Seriennummer wie es bei Miltec üblich ist.

  10. Anton Prepper says:

    Das große Sling Bag ist doch nichts anderes als der Ruksack zb. von Brandit !
    Die Argumente sprechen für mich von dir für das kleine Bag !
    Werde mich dafür mal melden und Bestellen !

  11. Anton Prepper says:

    Ach ja.
    Frage auch an andere !
    Warum ein Negtiv Einstellung über Mil Tec ?
    Ist doch ein Hersteller von der US Army .
    Oder ???

  12. Schattenreiter1969 says:

    Hi Reini,
    ich habe beide gehabt! Der kleine ist wirklich klasse!! Der große hat ein großes Problem mit dem Gewicht.Wenn dieser z.b. mit 2 1,5l Wasserflaschen befüllt ist, eiert der auf dem Rücken rum !(also er fällt von einer Seite auf die andere gefühl) Das war für mich überhaupt nicht toll 🙁 Wie gesagt,der kleine würde ich immer wieder kaufen. Der Vorteil von einem Sling Bag ist nur die Bewegungsfreiheit und der schnelle Zugriff. Gruß Micha

  13. Dr Dosenbier says:

    Hi Reini! Finde auch so ein kleines sling bag als EDC okay. Die große Variante ist eher was für Situationen, wo ich die Tasche nur kurz trage und sie ansonsten im Kofferraum oder ähnliches liegt.

  14. Angtarion Uretanor says:

    Das Video finde ich gut. Ich bin generell mit Slinpack nicht warm. wenn ich weniger als meinen Rucksack für den alltag mitnehmen will kommt das an ein Koppel (und da ich als Sachse den Preußenadler nicht mochte, hat der auf meinem Koppel zwei Köpfe:-). Was stört mich am Slinpack? Es ist zu unstabil, wenn ich klettere oder andere Dinge tue wo ich auf Gleichgewicht angewiesen bin und dann rutscht etwas auf meinem Rücken rum erhöht das ggf. das Risiko. Die U-Bahn Begründung akzeptiere ich – so hatte ich das noch nicht gesehen.

  15. Leo Survival und mehr says:

    Du hast zwar schon viel zum Thema Axt,Beil und Tomahawk aber könntest du mal über den M48(original oder klon) reden?🙂

  16. Norbert xxl says:

    Hi Reini
    Tolle Rucksäcke mich würde aber viel mehr Reini's Uhr in dem Video interessieren!!
    LG Nobbi

  17. sonnyx1 x1 says:

    So ein cooler typ wie der die sachen vorstellt echt klasse😂👌

  18. Liroughuan says:

    Gearslinger auf über 7kg gepackt, fängt schon echt an zu nerven. Wenns um Bequemlichkeit geht, ist alles über 5kg zu viel für mich. Der Vorteil liegt halt echt in der "Schnelle" des Zugriffs. Es würde auch ne zwei Tagestour oder so drin sein. Allerdings nimmt man den Schlafsack per "Solosling" dann lieber separat auf die andere Seite, wo der Gearslinger nicht drüber gesattelt ist. Son kleiner Slinger auf "Malaga" Größe ist quasi nen "Ultralightzwang" 😀

  19. iena71 says:

    100 % mit Dir, Reini! Habe das Problem mit dem MOAB10 von 5.11
    Dieser Slingbag(s) wird einfach auf einer Seite zu Schwer! Frühere oder Später wird das gewicht einfach unangenehm!!

    Aber er hat auch *vorteile*: genau in Menschemenge kann man es vorne tragen, kann auf mein Zubehör schnell zugreifen (inklusive Abwehrmittel).

    Mein Slingbag ist aber schon seit 4 jahren im einsatz und im "Urbanen" umfeld ist er halt einem Rucksack überlegen.

    Aber bei der Ladung muss man schon Abstriche machen, denn eigentlich muss ich immer gut überlegen ob ich:

    – mein 5.11 Rush 24 Rucksack mitneheme, der eigentlich ausser im urbanen immer
    perfekt wäre

    – den 5.11 2-Banger-Bag (wie deine als erste gezeigte Tasche, absolut Spitze Tasche, habe
    drei in verschiedenen Farben davon)

    – oder den Sling Bag MOAB10 von 5.11wenn ich eine Jacke und ein Paar andere grössere
    Dinge dabei haben muss (inklusive Selbstverteidigungs-Gadgets im geniale Geheimfach
    wo man in Sekundenbruchteile zugang hat ) und meistens in der Stadt unterwegs bin.
    Der MOAB 10 kann man übrigens nach rechts oder links tragen, hat unten zwei attachments

    ALLE DREI VARIANTEN HABEN IHRE BERECHTIGUNG.

    P.S. Bin nicht von 5.11 gesponsert oder habe da Interessen: die Robustheit ist einfach unschlagbar und die Taschen sehr durchdacht. In der Natur ist Tasmanian Tiger Raid Pack mkIII der Star 😀

    LG aus der Schweiz
    Mirco

  20. oldworldmac says:

    Und um beide Vorteile zu kombinieren hat Vanxxxst den Trident. Einen Rucksack, den man wie ein Sling Bag nach vorne schwingen und seitlich öffnen kann. 😉

  21. Alex Sina says:

    Hey Reini. Mich würde interessieren, ob man bei dem kleinen Slingpack den Trageriemen auch komplett abmachen kann. De facto suche ich noch eine ungefähr so große Tasche wie das Slingpack, das man als "Kontergewicht" mit Kleinkram (Kamera, Handy, GPS, Halstuch, pp) vorne an einen Rucksack hängen kann.
    Falls der Gurt nicht abnehmbar ist, hast du da eine Empfehlung welche Tasche man für so einen Zweck verwenden kann. Am besten wäre eine Tasche mit 2 Ösen um sie links und rechts einzuhängen.
    Mal sehen, was du da empfehlen könntest. Gruß. A.R.

  22. Wolfgang M. Wohlgemuth says:

    Hi. Ich nutze meinen Slinger für kurze Touren, wo ich nicht so viel mitnehmen muss, z.b. bei unseren After Work Wanderungen vom Wanderverein. Hatte es auch auf dem Klettersteig mit. Aber man muss sich vorher wirklich überlegen, was man mitnehmen will. Habe so ne Zwischengröße mit aufgesetztem Flaschenfach im Einsatz. Die Alternative ist dann schon der 25 Liter Wanderrucksack.. LG Wolfgang 😎

  23. Frank Linden says:

    Also ich habe dieses Teil Mil-tec one strap large großen Slinger seit ungefähr einem Jahr im Einsatz top das Teil nächte Gurte etc stabil auch eigentliche Schultergurt stabil nix gerissen. Schön ist man kann ihn rechts oder links tragen top. So wo hab ich das im meisten Einsatz ganz einfach zum Fitnessstudio drin ist waschbeutel handtuch badeschuhe Deo fitness handschuhe dann Sportschuh etc nalgene 1 Liter Wasser. Ich sehe Slinger oder Slingback im urban Gebiet von arbeit zur arbeit in Bahn oder U Bahn Vorteil man kann das Teil schneller nach vorne ziehen. Urban Gebiet also Urban EDC sind Slinger top ob large oder kleine Variante. Oder mal Hunde EDC Gassi geh runde auch im Wald oder so leichten nicht Mega schweren Gepäck. Bißchen was zu trinken kochen essen messer nix Mega schweres auch leichten Einkauf oder shopping Kleidung in der Stadt. Liebe Grüße aus Bonn Nordrhein-Westfalen

  24. Crazy Lisa says:

    Man muss ihn (Large) ja nicht ganz voll packen. Ich bin Lehrerin und muss öfter A4- Sachen transportieren, die passen in "small" nicht rein.

  25. Marcel Rotthoff says:

    Ich hab 2 slingbags einen kleinen und einen großen. Der kleine ist wenn ich zu Fuß im Umkreis unterwegs bin als Erweiterung zum edc. Da is drin ein mittleres First aid Pack ne taschenlampe nen neck knife ne stirnlampe Desinfektionsmittel und handschuhe. Es ist dann noch Platz für ne 0,5 Liter Flasche und klein Kram.

    Und Ich hab nen großen slingbag Condor mit großem first aid 1 Liter nalgene. 3 x, 5min termine, verschiedene Sorten Tee Kaffee zucker und trocken Milch. Einsatzhandschuhe. Paali fire kit. Mini klapp spaten. Rolle panzertape. Regen Poncho der auch als Not Zelt funktioniert. 60 m paracord ne Signal pfeife nen großen fixed knife. Nen organizer mit solar powerbank. Taschenlampe multitool Taschentücher Seitenschneider. Nen Notfall schlafsack und nen schlafsack Inlay aus micrifaser ne isomatte nen Edelstahl Becher nen Regenschirm und und und. Aber jetzt kommt das geilste, das Hauptfach ist 75%ungenutzt. Perfekt also für paranoide Menschen die gerne auf alles vorbereitet sind und dann noch individuellen Tages Bedarf haben müssen. Zb im Zoo ein wenig essen für die Kids Oder auf der Arbeit. Oder oder oder. Das ding ist manchmal 18 kg schwer aber ich kann es mit einer Hand anziehen und schnell auf alles zugreifen aufgrund der Aufteilung mit zich verschiedenen Taschen. Also 3 Tage draußen nur mit dem Rucksack sind problemlos möglich. Wenn man beim Laufen nichts anderes als den Rucksack trägt geht das ganz gut.

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

You may use these HTML tags and attributes:

<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>